Vortrag: "Steinerne Monumente: Tempel, Gräber und Paläste im vorislamischen Jemen" von Dr. Iris Gerlach

Donnerstag, 06. September 2018, 18:00 Uhr

 

 

Sirwah_DAI_IrmgardWagner.jpg
Grabungen im Almaqah-Tempel von Sirwah (7. Jh. v. Chr.). Foto: Irmgard Wagner, © Deutsches Archäologisches Institut, Außenstelle Sana’a.

Liebe Freundinnen und Freunde des Museums für Islamische Kunst, 

wir möchten Sie herzlich zu dem Vortrag von Dr. Iris Gerlach "Steinerne Monumente: Tempel, Gräber und Paläste im vorislamischen Jemen" am 06. Spetember in den Maschattasaal einladen.

Dr. Iris Gerlach, Leiterin der Außenstelle Sana’a des Deutschen Archäologischen Instituts stellt die herausragende Monumentalarchitektur dieser vorislamischen Kulturlandschaft vor und thematisiert gleichzeitig die Bedrohung und Zerstörung dieses einzigartigen Kulturerbes durch den Krieg im Jemen.

Die vorislamische Architektur des Jemen zeugt noch heute vom einstigen Wohlstand Südarabiens, des „Landes der Königin von Saba“. Heiligtümer, Paläste, mehrstöckige Grabbauten, befestigte Stadtanlagen, aber auch monumentale Wasserwirtschaftsbauten spiegeln die Vielfältigkeit dieser Kultur wider. Saba mit seiner Hauptstadt Marib war Ende des 2. Jh. v. Chr. das mächtigste Zentrum der in den Wüstenrandregionen entstehenden Gesellschaften.

Zeit: Donnerstag, 06. September 2018, 18:00 Uhr

Ort: Mschattasaal, Museum für Islamische Kunst

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich unter isl@smb.spk-berlin.de

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Kommen!

Mit herzlichen Grüßen

Der Vorstand

Nedal Daghestani    Peter Heine    Sophie Reinhardt    Katja Şıdım    Cornelia Weber    Stefan Weber